So schön kann Winter sein...

Aktuelles aus der Stadt:

Neues Konzept fürs Parken in der Neu-Ulmer Innenstadt
Die Stadt Neu-Ulm aktualisiert ihr Parkraumkonzept.
Ab Montag, 16. Januar, werden im Innenstadtgebiet unterschiedliche Maßnahmen umgesetzt, die die Parksituation vor allem für Anwohner verbessern sollen.
Hier geht es zu den Änderungen auf einem Blick:

 

 

Abfallkalender wird verteilt
Der Abfallkalender 2017 wird bis Ende Dezember mit der Post an alle Haushalte in Neu-Ulm verteilt. Er liefert einen Überblick über reguläre Abfuhrtermine sowie Änderungen aufgrund von Feiertagen. Auf der folgenden Seite steht Ihnen eine Online-Version zum Download und Ausdruck bereit: Zum Abfallkalender 2017

Aktuelle Termine

Nächste öffentliche Stadtratssitzung und Ausschusssitzung

  • 24.01.2017 Stadtentwicklung & Umwelt

>> zur Tagesordnung

  • 25.01.2017 Finanzen, Inneres & Bürgerdienste

>> zur Tagesordnung 

  • 01.02.2017 Stadtrat entfällt
  • 14.02.2017 Bildung, Familie & Kultur
  • 15.02.2017 Technischer Ausschuss
  • 16.02.2017 Hochbau & Bauordnung
  • 21.02.2017 Stadtentwicklung & Umwelt
  • 22.02.2017 Finanzen, Inneres & Bürgerdienste
  • 08.03.2017 Stadtrat

Alle Termine finden um 16:30 Uhr im Rathaus Neu-Ulm statt (wenn nicht anders angegeben)

 

Termine von PRO neuulm:

 

Montag, 30. Januar 2017

18:30 Uhr Petrussaal Neu-Ulm

 

"Was können Seilbahnen auch in Städten wie Neu-Ulm"

 

Das ist das Thema des Neujahrsempfang von PRO Neu-Ulm. Unser Gastredner ist DER Seilbahn-Experte Berthold Stückle, unter anderem verantwortlich für die Bundesgartenschauen Kolblenz (2011) und Heilbronn (2019).

Zur Einladung geht es hier

Zum Artikel "Leuchtturmprojekt" geht es hier


Sa

14

Jan

2017

Info aus der Stadtratsfraktion

"Was können Seilbahnen auch in Städten wie Neu-Ulm"

Neujahrsempfang von PRO neuulm

30. Januar 2017  /  18:30 Uhr  /  in den Petrussaal der Neu-Ulmer Petruskirche (Petrusplatz)

 

Die Stadtratsfraktion und Bürger PRO Neu-Ulm e.V. laden ein zum Neujahrsempfang

am Montag, den 30. Januar 2017 um 18.30 Uhr
in den Petrussaal der Neu-Ulmer Petruskirche (Petrusplatz).

Zu Beginn des neuen Jahres nutzen wir die Zeit und Gelegenheit Ausblick zu halten.

Nach der Begrüßung durch den Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat, Stephan Salzmann, hören wir von einem Kenner:

„Was können Seilbahnen auch in Städten wie Neu-Ulm“

Ein Teilaspekt zum Thema „Mobilität in Innenstädten der Zukunft“.

 

 

Unser Gastredner ist DER Seilbahn-Experte Berthold Stückle, unter anderem verantwortlich für die Bundesgartenschauen Koblenz (2011) und Heilbronn (2019).

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Einladung annehmen und auch am Thema  Interessierte aus Ihrem  Bekanntenkreis mitbringen würden. Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Mit freundlichen Grüßen und allen guten Wünschen für Sie und Ihre Familien für ein gutes und gesundes Jahr 2017.

 

Ihre PRO Neu-Ulm Stadtratsfraktion
Dr. Klaus-Werner Lüdtke   -   Siegfried Meßner   -   Albert Obert   -   Stephan Salzmann

 

Siehe auch "Ein Leuchtturmprojekt für Neu-Ulm"

(S.M)

Sa

07

Jan

2017

Weihnachtsrätsel 2016

PRO-Weihnachts-Bilder-Rätsel 2016 - toller Erfolg !

PRO bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern

 

Das PRO-Weihnachts-Bilderrätsel 2016 war wieder ein großer Erfolg.

Zum dritten Mal veröffentlichte die Wählergemeinschaft Bürger PRO NEU-ULM ein Bilderrätsel als Weihnachtsgruß, diesmal mit Motiven Neu-Ulmer Schulen/Bildungseinrichtungen.

Waren im Vorjahr schon die Bilder sehenswerter Neu-Ulmer Kirchen knifflig, so zeigte es sich, dass auch die Schulen/Bildungseinrichtungen Neu-Ulms - mit allen Ortsteilen - oftmals erstaunliche Rätsel aufgeben.

 

 


Umso erfreulicher sind die hohe Teilnehmerzahl und die vielen richtigen Einsendungen für 2016. Unter diesen Teilnehmern werden nun 3 Preisträger ausgelost – unter Ausschluss des Rechtsweges. Sie werden danach umgehend benachrichtigt und veröffentlicht (soweit einverstanden).

PRO NEU-ULM dankt zunächst unserem Fotografen Bernd Wagner aus Wullenstetten für die wunderbaren Schnappschüsse der Schulen/Bildungseinrichtungen aus Neu-Ulm. Dann aber danken wir auch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Wir würden uns freuen, wenn auch 2017 wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger am nächsten Bilderrätsel mitmachen würden und
so ihre Liebe zu und Kenntnis von Neu-Ulm bekunden würde.

 

Hier geht es zur Lösung des Bilderrätsel!

 

(S.M)

Do

22

Dez

2016

Beschlüsse aus dem Stadtrat

Haushaltsverabschiedung  2017

PRO stimmt dem Haushalt zu

Rede von Albert Obert

Haushaltsrede 2016

Sehr geehrter Herr OB, liebe Kolleginnen und Kollegen,
meine Damen und Herren,


wir verabschieden heute den Haushalt für das Jahr 2017 mit einem Umfang von 161,2 Mio. im Verwaltungshaushalt und 49,63 Mio. im Vermögenshaushalt, gesamt also 210,83 Mio. Euro.

 

Die Fraktion PRO Neu-Ulm wird dem zustimmen, denn wir meinen, dass dieser gewachsene Etat dem Wachstum unserer Stadt und den Prognosen des kommenden Jahres entspricht. Dennoch – mehr Abbau der Schulden und Aufbau der Rücklagen würden wir uns auch wünschen.

Nie sollten wir vergessen: „Spare in der Zeit dann hast du in der Not.“
NU geht es also gut – schön wenn es so ist – aber muss man das immer wieder betonen? Der Stuttgarter

Alt-Oberbürgermeister Rommel – dessen Werke jedem Kommunalpolitiker zu lesen sehr empfohlen sei - sagte es sinngemäß so: „Schwaben sagen nicht was sie haben und freuen sich dann, wenn andere erst später merken wie reich diese Schwaben eigentlich sind!  Wir tun also so, als ob wir arm wären - und diese Bescheidenheit sollen die anderen auf unseren guten Charakter zurückführen.“

Also freut euch, wenn es NU gut geht aber sagt es nicht so oft, denn – das weckt Wünsche, viele Wünsche, die letztlich nicht zu erfüllen sind und das wiederum führt zu Enttäuschungen. Das muss nicht sein.

Auch nicht sein muss, dass das Geld unsinnig ausgegeben wird für Projekte, die Mensch vor der Selbstverantwortung schützen wollen und sollen, etwa Millionen am Allgäuer Ring. Die Freiheit der Menschen beinhaltet auch, dass sie selbst verantwortlich sind für ihr Tun und Lassen – nicht jeden kann man vor sich selbst schützen, besonders dann nicht, wenn er jede Vorschrift und Regel, hier etwa Verkehrsregeln, außer Acht lässt.
Gut ist es wenn wir Geld für Kinder ausgeben ob in KITAS oder Kindergärten oder Schulen, aber auch hier – alles notwendige, nichts Überflüssiges oder gar Luxuriöses.

 

Hier geht es zur gesamten Rede..

 

Siehe dazu Lokales aus der Presse:

Süd-West Presse 23.12.2016

 

(S.M)

Pachtvertrag zwischen der Betreibergesellschaft Donaufreibad und Eislaufanlageder Städte Ulm und Neu-Ulm GbR und der DonaubadUlm/Neu-Ulm GmbH

PRO stimmt dem Pachtvertrag zu

Der Stadtrat der Stadt Neu-Ulm hat am 27.07.2016 (Beschluss-Nr. 16) die Gründung der Donaubad Ulm/Neu-Ulm GmbH beschlossen.
Zwischenzeitlich ist die Donaubad Ulm/Neu-Ulm GmbH im Handelsregister beim Amtsgericht Memmingen (HRB 16967) eingetragen.


Mit Übergabe des Wonnemar Freizeitbads und zur Ingangsetzung des operativen Betriebs der Gesellschaft sind die notwendigen vertraglichen Beziehungen zwischen der „Donaubad Ulm/Neu-Ulm GmbH“ und den Städten Ulm und Neu-Ulm bzw. der „Betreibergesellschaft
Donaufreibad und Eislaufanlage der Städte Ulm und Neu-Ulm GbR“ als Eigentümerin der Grundstücke und Betriebsanlagen zu regeln.

Hinsichtlich der Nutzung der im Eigentum der Städte Ulm und Neu-Ulm befindlichen Grundstücke und Betriebseinrichtungen des Donaubades und der Eislaufanlage im Rahmen des Betriebs dieser Freizeitanlagen durch die Donaubad Ulm/Neu-Ulm GmbH ist eine vertragliche Regelung hierüber unumgänglich.

Das Donaubad wird am 29. Dezember 2016 eröffnet.

(S.M)

Kindertagesstätte Offenhauser Gries - Neubau mit drei Kindergarten und drei Krippengruppen - Baudurchführungsbeschluss

PRO stimmt zu

Durch die wachsenden Bevölkerungszahlen der Stadt Neu-Ulm erhöht sich der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen.

 

Dies wird auch durch die Prognosezahlen im Kinder- und Schulentwicklungsplan belegt. Mit der geplanten KiTa wird der zusätzliche Bedarf im Stadtgebiet (insbesondere Innenstadt/Oststadt/Offenhausen) abgedeckt.


Das Baugrundstück befindet sich östlich des Hallenbades direkt an der Schwabenstraße. Die Sportplätze befinden sich nördlich des Baugrundstücks. Das Grundstück ist Grünfläche, welche
bisher nur zeitweise von Vereinen genutzt wurde. Es steht für eine Bebauung grundsätzlich zur Verfügung.

Das Grundstück ist ca. 3.650 m² groß; das Gelände ist eben und gut bebaubar; alle Erschließungseinrichtungen sind vorhanden.

(S.M)

Mi

23

Nov

2016

Info aus der Stadtratsfraktion

Ein Leuchtturmprojekt für Neu-Ulm

PRO macht sich stark für ein attraktives Stadtbild - Illusionäre willkommen

 

Hier geht es zum Bilder-Rätsel - Frohe Weihnachten 2016

 

Hier geht es zum Artikel als PDF

 

Einsendeschluss: 05.01.2017. "Der Rechtsweg ist ausgeschlossen"

 

Siehe dazu Lokales aus der Presse:

Neu-Ulm EXTRA vom 23.11.2016

Bürger Pro Neu-Ulm

Freie Politik für unsere Stadt

Die Wählervereinigung BÜRGER PRO Neu-Ulm verfolgt eine strikt sachbezogene und bürgerorientierte Kommunalpolitik in Neu-Ulm.

frei

Die Wählervereinigung Bürger PRO Neu-Ulm ist keine Partei sondern eine kommunalpolitische Vereinigung interessierter und engagierter Neu-Ulmer Bürgerinnen und Bürger. Ihr Ziel ist eine sachbezogene, konstruktive und bürgerorientierte Kommunalpolitik in Neu-Ulm – frei von jedem Parteizwang.

kreativ

Die Wählervereinigung Bürger PRO Neu-Ulm denkt quer und arbeitet zielorientiert an neuen Lösungen für die Stadt. Sie hält nicht an bestehenden Strukturen fest, sondern ist erstrebt die besten oder auch unkonventionelle Lösungen für die kommunalen Aufgaben. Aufgeschlossen, neugierig und motiviert.

kompetent

In der Wählervereinigung Bürger PRO Neu-Ulm engagieren sich Bürger mit unterschiedlichsten Berufen und Lebenserfahrungen aus allen Bereichen der Gesellschaft. Ein sehr interessanter Querschnitt, der in sich eine umfangreiche Fachkompetenz für alle Herausforderungen und Aufgaben der Kommunalpolitik vereint.


Neu-Ulm - Meine Stadt


Bürger PRO Neu-Ulm
Kontakt: info@pro-nu.de
buerger@pro-nu.de

Kontakt:

Lönsstraße 13

89231 Neu-Ulm 

Tel: 0731-77780

Mail: info@pro-nu.de